Nachhaltig, Fair.

Das Beste aus dem Edlen genießen.

Unsere Philosophie

Mit unserer Kaffeemanufaktur Kochergold stehen wir für eine auserlesene, hohe Rohbohnenqualität gepaart mit ökologischem Anbau, sozial und nachhaltigen Projekte im Ursprungsland.

Nachhaltigkeit

Darüber hinaus machen wir es zu unserer Aufgabe, umweltschonend zu handeln und zu produzieren.

  • Wir verwenden aluminiumfreie Kaffeetüten.
  • Produzieren mit 100% CO² neutralen Strom aus Wasserkraft.
  • Versenden Ihre Bestellungen mit DHL go green.
  • Unsere Druck- und Werbeprodukte sind C0² neutral.
  • Die Arbeitskleidung ist in Bio- Qualität.
  • Wir upcyclen unsere Kaffeesäcke.

Faire Anbaubedingungen

Wir beziehen derzeit aus 8 Ländern unsere Rohbohnen.

Davon machen wir zurzeit

  • 8 Kaffeeröstungen,
  • 6 Espressoröstungen,
  • 4 Kaffeemischungen und
  • 2 Espressomischungen
Logo Deutsche Röstergilde
Bio Zertifikat
DE-ÖKO-001 NICHT-EU-LANDWIRTSCHAFT

Die Geschichte

Wie alles begann:

Während der Ausbildung zur staatlich anerkannten Arbeitserzieherin in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung, baute Rebecca Schaile mit ihrer damaligen Kollegin die neue Kaffeeröstereiwerkstatt auf.

Sie erlernte hier das Rösthandwerk von den Röstmeistern der Speicherstadt Kaffeerösterei Hamburg.
Direkt nach ihrer Ausbildung übernahm sie die Gruppenleitung der Kaffeerösterei.

Hier zeigte sie sehr großes Talent und gewann schon in den ersten Jahren mehrere Auszeichungen für ihre Kaffee- und Espressoröstungen, bei verschiedenen Verkostungswettbewerben.

Die Kaffeeleidenschaft von Rebecca Schaile führte dazu, dass sie sich noch intensiver rund um das Thema Kaffee, Anbaugebiete, Rohbohnenqualität und ihrer spezifischen Aromen weiterbildete.

Am 19. Oktober 2019 eröffnete
die Kaffeerösterei Kochergold  in der Karlstraße 32 in Gaildorf .

Die Vision

Es ist mir ein großes Anliegen die Gesellschaft für hochwertigen, transparenten, sozialen und ökologischen Kaffee zu sensibilisieren.

Eines meiner  Ziele ist es, über die Herkunft, den Anbau und die Lebensbedingungen der Kaffeebauern/in aufzuklären.

Durch die  CO² neutralen Druck- und Werbeprodukte,  Strom aus 100% Wasserkraft und die Spende an den Verein Klimaschutz durch Aufforstung e.V. konnte ich  den CO² Emissionen schon sehr kompensiert.

Diese Bemühungen möchte ich stetig ausbauen und verbessern.